Skip to main content

Fieberthermometer Test 2019 – Vergleich der besten Fieberthermometer

Fieberthermometer

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch ist dies gesondert gekennzeichnet!

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fieberthermometer Test 2019. Wir zeigen Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fieberthermometer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich besten geeignete Fieberthermometer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Fieberthermometer zu kaufen.

Fieberthermometer Test – Das Wichtigste in Kürze

Das Fieberthermometer ist ein spezielles Thermometer zur Messung der Körpertemperatur beim Menschen. Sie können mit einem Fieberthermometer Fieber messen und Fieberverläufe ermitteln. Weiterhin können Sie mit einem Fieberthermometer Ihre Körpertemperatur sowie die Basaltemperatur messen.
Bei digitalen Fieberthermometern wird die Temperatur über einen Sensor erfasst, der sich in der Spitze des Thermometers befindet. Die Leitfähigkeit im Sensor verändert sich, sobald sich die Temperatur ändert. Diese Veränderung wird auf dem Display als Temperaturwert angezeigt.
Das Wort „Thermometer“ setzt sich aus den beiden griechischen Worten „thermos“ für „Wärme“ oder „die Wärme betreffend“ und „Metron“, was „Maß“ bedeutet, zusammen.
Ein Thermometer ist also ein Messgerät zur Temperaturbestimmung.

Inhaltsverzeichnis:

Fieberthermometer Test: Das Ranking der Geräte

Platz 1: Adoric Digital Fieberthermometer

Schnelles Fiebermessen für Kinder, Säuglinge, Erwachsene und Tiere. Sehr viel schneller (ca. 4x) als herkömmliche Produkte. Nutzbar oral und rektal, durch den hochwertigen Mikrochip und die hoch empfindliche Dual-Mode-Spitze für den Mund-, Anal- und Achselbereich.
Der Anbieter sagt, man könne der klinischen Genauigkeit und Zuverlässigkeit des Premium-Gesundheitsthermometers mit der verbesserten Verarbeitungsqualität trauen.

FAQ
Wie stelle ich das thermometer von fahrenheit auf celsius?
Antwort: Der Wechsel wird durch längeres drücken des Einstellknopfes (ca. 4 Sek.) vollzogen.
Gibt es eine Übersetzung in Deutsch ?
Antwort: Es ist nur eine Gebrauchsanweisung in englisch dabei.
Wie lange dauert die Temperaturmessung in etwa?
Antwort: Höchstens 10 Sekunden
Wie viele Kommastellen werden denn bei der Messung angezeigt?
Antwort: Es wird eine Nachkommastelle angezeigt.

Kundenservice: Jedes Produckt aus Adoric enthält einen kostenlosen Ersatz oder eine Rückerstattung in Gesamtsumme innerhalb von 12 Monaten.

Platz 2: Braun ThermoScan 7 Infrarot Ohrthermometer IRT6520

Angebot
Klinische Studien haben ergeben, dass die Definition von Fieber vom Alter eines Kindes abhängt.** Eine Temperatur, die bei einem Vierjährigen normal ist, kann bei einem Neugeborenen Fieber bedeuten. Dies ist vielen Eltern nicht bewusst.
Einschätzung der Redaktion

Warum ist die Temperaturmessung im Ohr mit dem Braun ThermoScan von Vorteil?

Das ThermoScan von Braun misst die vom Trommelfell und dem umliegenden Gewebe abgegebene Infrarotwärme. Da das Trommelfell über die gleichen Blutgefäße versorgt wird wie das Temperaturkontrollzentrum im Gehirn, spiegelt das Ohr präzise die Veränderungen der Körperkerntemperatur wider.

Age Precision-Technologie
Age Precision dient zur altersabhängigen Einstellung von Fiebergrenzwerte

Vorgewärmte Messspitze und ExacTemp
Durch das Einführen der Messspitze wird der Messbereich im Ohr abgekühlt, was schwankende Messwerte zur Folge hat.

Nachtlicht
Das Braun ThermoScan 7 ist mit einem großen LCD-Display und Nachtlicht ausgestattet.

Hygienische Einwegschutzkappen
Die Schutzkappen sind so gestaltet, dass sie problemlos zwischen jedem Gebrauch ausgetauscht werden können.

So sind die Kundenbewertungen
Das Fieberthermometer wurde zu 82% positiv bewertet mit 5 Sternen (64%), 4 Sternen (12%) und mit 3 Sternen (6%). Die Käufer loben die einfache Messung am Ohr mit einem Ergebnis nach 2 oder 3 Sekunden. Ebenso wird die Nachtbeleuchtung und die sehr gute Verarbeitung hervorgehoben. Auch, dass man individuelle Messungen (Baby, Kleinkind, Kind, Erwachsener) vornehmen kann.

Negativ wurde von den Käufern die leichte Abweichung (0,3 bis 05 °C) von der rektalen Messung.

FAQ
Kann man den Piepton abschalten, um im Schlaf zu messen?
Antwort: Nein kann man nicht.
Muss man die Age Precision wirklich jedesmal neu einstellen?
Antwort: Ja das muss jedes Mal neu eingestellt werden.
Ist das Gerät auch für Säuglinge von 3 Monaten geeignet ?
Antwort: Ja das Gerät ist individuell einstellbar 0-3 Monate ; 3 – 36 Monate und 36+
Wie lange benötigt das Gerät für eine Messung?
Antwort: 2 Sekunden

Platz 3: HYLOGY Professionelles 4-IN-1 Medizinisches Thermometer

Schnell und präzise
HYLOGY Fieberthermometer, mit präzise Infrarot-Technologie von deutschem Smiths Heimann GmbH, zuverlässige Temperatur in nur einer Sekunde . Ergonomische Gestaltung, Lieferung einem Kordel-Beutel.
Einschätzung der Redaktion
Das Infrarot-Fieberthermometer hat einen außergewöhnlichen Mikrochip und einen hochempfindlichen Mikrochip und einen hochempfindlichen Sensor von deutschem Smiths Heiman GmbH in Wiesbaden. Durch die Ein-Tasten-Bedienung haben Sie einen präzisen Messwert innerhalb 1 Sekunde.

Dieses stirnthermometer und ohrthermometer kann nicht nur Körpertemperatur messen( Stirn und Ohr ), es misst auch die Temperatur von Objekt( Babys Milch, Nahrung, Badegewässer) order die Umgebungstemperatur. Geeignet für Familien( Baby, Kinder und Erwachsene ), einfach zu Hause zu verwenden von Eltern, auch für Einzelpersonen zu benutzen, auch im Kinderkrankenhaus angewendet

FAQ
Wird die Temperatur auch stimmlich angesagt ?
Antwort: Nein wird sie nicht.
Benötigt man für die Ohrmessung Schutzkappen und kann man diese auch nachkaufen?
Antwort: Nein braucht man man nicht
Muss ich für die stirnmessung das gerät direkt auf die stirn halten oder mit abstand?
Antwort: Nicht direkt, sondern mit einem Abstand von 1-2 cm

Platz 4: Infrarot Thermometer mit Fieberwarnung und Stiller Modus Professional

3 IN 1 Fieberthermometer: für OHR (Kein Deckl erforderlich), für STIRN und Fieber Alarm, Ohr modus nur für Kinder über 3 Monaten.Leicht zu bedienen Von Kinderärzten, oder zu Hause von Eltern, auch für Einzelpersonen zu benutzen.
Schnelle Hygiene genaue Messwerte. Drücken Sie einfach den Knopf, um die Temperatur zu messen,PROFESSIONELLES PRÄZISISE Infrarot-Messtechnologie zur Sicherstellung höchster Genauigkeit (Labor): ±0,2°C (±0,4°F),Sie einen präzisen Messwert innerhalb 1 Sekunde, Zertifiziert durch CE und FDA,Sicher und hygienisch,einfach für Kinder. Geeignet für die ganze Familie.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Fieberthermometer kaufst

Was ist ein Fieberthermometer?

Digitales Fieberthermometer zur regulären Messung der menschlichen Körpertemperatur im Mund, im After oder unter dem Arm. Das Gerät ist mehrfach verwendbar und wird von Ärzten und Privatpersonen jeden Alters benutzt.

Wie funktioniert ein Fieberthermometer und wie kannst du es benutzen?

Die modernen Fieberthermometer verwenden kein giftiges Quecksilber oder gefärbte Flüssigkeiten mehr zur Temperaturmessung. Fieber wird heute elektronisch gemessen. In der Spitze des Thermometers befindet sich ein Sensor, der seine Leitfähigkeit ändert, wenn sich seine Temperatur ändert. Dazu werden u.a. Halbleiter in einen Stromkreis eingesetzt, die bei Temperaturerhöhung leitfähiger werden, also einen größeren Strom fließen lassen. Der Stromfluss wird auf einem Display als Temperaturwert angezeigt. Zum Messen der Körpertemperatur können unterschiedliche Arten zur Anwendung kommen. Besonders verbreitet ist die Messung in der Achselhöhle. Dabei klemmt der Patient das Thermometer unter dem Arm in die Achselhöhle. Diese Methode hat zwar den Vorteil, bequem zu sein, gilt allerdings auch als ungenau. Genauer ist die orale Messung in der Mundhöhle. Dabei muss die Messspitze jedoch einen guten Kontakt zum Mundgewebe erreichen. So sollt die Messspitze unterhalb der Zunge liegen. Vor dem Messen dürfen allerdings weder warme noch kalte Speisen genossen werden. Für Patienten, die unter Husten und Schnupfen leiden, ist die orale Messung nicht geeignet. Als präziseste Methode gilt das rektale Messen im After. Weitere Methoden zur Ermittlung der Körpertemperatur sind das Messen im Ohr, im Leistenbereich oder in der Scheide.

Bewertung der Messergebnisse

Bei der Bewertung der Messergebnisse der drei klassischen Messarten rektal, oral und axillar muss zunächst beachtet werden, dass es sich hier um verschiedene Temperaturzonen des Körpers handelt. So wird bei der axillaren Messung eine Oberflächentemperatur gemessen, während die rektale Messung durch den in den After eingeführten Messfühler Werte liefert, die der Körperkerntemperatur recht nahe kommen.
Typische Werte für die Normaltemperatur sind

  • axillar: 34,7 – 37,7 °C
  • rektal: 36,6 – 38,0 °C
  • oral: 35,5 – 37,5 °C

Wie viel kostet ein Fieberthermometer?

Einfache Fieberthermometer, die die grundlegenden Funktionen erhalten, gibt es schon ab zehn Euro zu kaufen. Je nach Anforderung mit Preisen bis zu fünfzig Euro.

Welche Vorteile hast du durch ein Fieberthermometer?

Das Fieberthermometer ist für die Diagnostik überaus wichtig. So lässt sich mit seiner Hilfe feststellen, ob der Patient unter Fieber leidet oder nicht. Außerdem kann die Körpertemperatur relativ genau ermittelt werden, was Aufschlüsse über den Zustand des Patienten gibt. Durch das regelmäßige Messen des Fiebers können u. a. die typischen Verlaufsformen bestimmter Krankheiten erkannt werden. Dies ist wichtig für die Diagnose sowie den Verlauf einer medizinischen Behandlung.

Wann ist ein Fieberthermometer für dich geeignet?

Zur Anwendung kommt ein Fieberthermometer bei Verdacht auf Fieber sowie bei Infektionskrankheiten. Es wird bei der Messung zwischen einer erhöhten Körpertemperatur, mäßigem Fieber und hohem Fieber unterschieden. Das Fieber wird als mäßig eingestuft, wenn die Temperatur bei bis zu 39 Grad Celsius liegt.

Welche Größe sollte ein Fieberthermometer haben?

In der Regel ist ein Fieberthermometer nicht größer als zehn oder fünfzehn Zentimeter. Auch das Gewicht ist relativ gering, da es in der Handhabung einfach sein muss.

Wie lange braucht ein Fieberthermometer bis es ‘wirkt’ ?

Eine Messung dauert in etwa dreißig Sekunden. Es kommt aber auf das jeweilige Thermometer an. Manche Thermometer benötigen länger, manche benötigen eine kürzere Messzeit.

Wie kannst du ein Fieberthermometer reinigen?

Das Thermometer sollte vor und nach jeder Anwendung mit einem weichen Tuch und verdünntem Alkohol oder kaltem Seifenwasser abgerieben werden. Das Gerät kann auch zur Reinigung in Wasser oder Desinfektionslösung eingetaucht werden. Allerdings nicht länger als dreißig Minuten.

Wo kannst du ein Fieberthermometer kaufen?

Neben den einschlägigen Internet-Versandhändlern kann man Fieberthermometer in Apotheken erwerben. Ist man sich bei der Handhabung unsicher, kann man sich das Gerät von einem Arzt oder einem Apotheker erklären lassen.

Worauf solltest du beim Kauf eines Fieberthermometers achten?

Es gibt viele verschiedene Thermometer, die unterschiedlich eingesetzt werden. Überdenke vor dem Kauf eines Thermometers, für welche Zwecke du es einsetzen möchtest. Neben dem Preis spielen auch Sicherheitsaspekte und die Möglichkeiten der verschiedensten Einsatzgebiete eine Rolle. Wenn du weißt, wofür du es benötigst, ist der erste Schritt getan, um genau das Thermometer zu finden, mit dem du lange zufrieden sein wirst.

Entscheidung: Welche Alternativen gibt es zu einem Fieberthermometer und welche Vorteile und Nachteile hat das?

Quecksilberthermometer haben schon unzählige Patienten erfolgreich über die Fieberphase verholfen. Die Klassiker unter den Fieberthermometern bestimmen unsere Körpertemperatur seit Generationen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Sie übermitteln selbst nach geraumer Zeit noch akkurate Messwerte, benötigen keine Batterien, sind einfach zu handhaben, problemlos zu reinigen und preisgünstig in der Anschaffung. Zusätzlich dazu erlaubt dieses Fieberthermometer einen langen und genauen Einblick auf eine übersichtliche Temperaturskala. Aufgrund der Verwendung von giftigem Quecksilber, welches bei einer Beschädigung austreten könnte, wurde dieses Urgestein der Fieberthermometer aus Sicherheitsgründen vom Markt genommen und durch das Glasthermometer ersetzt. Bis auf die abgeänderte Füllung ist das Glasthermometer mit dem Quecksilberthermometer identisch. Die erwähnten Vorteile lassen sich somit übertragen.

Welche Arten von Fieberthermometer gibt es und welches ist das Richtige für dich?

Das Glasthermometer, das digitale Fieberthermometer und das Infrarotthermometer.
Welches Fieberthermometer das Richtige für Sie ist, hängt allein von Ihren Bedürfnissen ab. Experten und Mediziner raten aus Sicherheitsgründen allerdings zur Wahl eines digitalen Fieberthermometers oder eines Infrarotthermometers. Diese sind zwar kostspieliger, aber dafür auch bequemer, genauer und schneller.

Wie funktioniert ein Infrarotthermometer?

Infrarotthermometer sind zeitgenössische und fortschrittliche Vertreter aus der Familie der Fieberthermometer. Gemäß ihrem Funktionsprinzip messen diese Apparate die von der Hautoberfläche abgegebene Körperwärme mittels eines integrierten Infrarotsensors. Der errechnete Temperaturwert wird daraufhin an ein digitales Display geschickt, wo Sie ihn mühelos einsehen können. Man differenziert im Hinblick auf Infrarotthermometer je nach Messort zwischen Ohr-, Stirn- oder Kombi-Thermometern.

Vorteile

      • Sehr genaue Messergebnisse
      • Kurze Messdauer

Nachteile

      • recht teuer

Wie funktioniert ein Ohrthermometer?

Ohrthermometer messen um ein Vielfaches schneller, gewissenhafter und komfortabler als vorangegangene Fieberthermometer. Insbesondere für jüngere Patienten, die nicht lange stillsitzen können und denen ein Fieberthermometer im After unangenehm ist, ist diese Art der Messung eine willkommene Alternative. Der Prozess des Fiebermessens wird durch den Einsatz von Ohrthermometern sehr vereinfacht. Dieses Faktum ist, neben der angenehmen Messposition, dem sekundenschnellen Messergebnis und der hygienischen Anwendung, auch auf die vorteilhaften Zusatzfunktionen wie beispielsweise den Signalton, das Display oder den Fieberalarm zurückzuführen. Abschließend sei noch angemerkt, dass der Aspekt der gesteigerten Hygienebedingungen als weiteres Kriterium für das Ohrthermometer aufgeführt werden kann. Die kontaktlose Messmethode in Kombination mit den zusätzlichen Messkappen macht dieses Fieberthermometer zu einem absoluten Gewinn für die ganze Familie.

Wie funktioniert ein Stirnthermometer?

Stirn- und Schläfenthermometer haben ihren Vorteil ebenfalls durch einen rasanten Messvorgang, einen genauen Temperaturwert sowie eine benutzerfreundliche Anwendung. Die primäre Zielgruppe sind Kinder und Säuglinge. Die Eltern profitieren am ehesten von der Temperaturerfassung an einer unempfindlichen Körperstelle in Verbindung mit einer berührungslosen Herangehensweise.

Was zeichnet ein Fieberthermometer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Vorteile:
Man benötigt keine Batterien und es ist im Ernstfall stets einsatzbereit. Das Thermometer kann sehr leicht gereinigt werden. Es ist wasserdicht und kann auch vollständig ins Wasser getaucht werden.
Es ist alles aus einem Material und abgerundet, daher kann sich auch kein Schmutz irgendwo festsetzen. Das ist sehr wichtig, falls man vielleicht rektal und danach im Mund messen will.
Da das Thermometer völlig von Glas umschlossen ist, sind keine allergischen Reaktionen zu erwarten. Bei einer nickelhaltigen Messspitze von digitalen Thermometern können dagegen in Verbindung mit dem Körperschweiß allergische Reaktionen auftreten.

Nachteile:
Die Messung dauert etwas länger. Glas kann eventuell zerbrochen bzw. zerbissen werden. Nach Beendigung der Messung muss die Messflüssigkeit wieder in den Behälter zurück geschlagen werden, was ganz schön Kraftaufwand erfordert.

Vorteile

      • Sehr günstig
      • Lange Haltbarkeit

Nachteile

      • Kann zu Bruch gehen
      • Unhandliche Bedienung
      • Lange Messdauer

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du ein Fieberthermometer vergleichen und bewerten

Gewicht/Größe

Die Größe ist in etwa vergleichbar mit einem Kugelschreiber. Gewicht ca. 200 – 500 Gramm

Material

Einfache Fieberthermometer haben meist ein zweckmäßiges Gehäuse aus Plastik und sind mit Glas umschlossen. Es handelt sich um ein Medizinprodukt.

Reinigung

Das Thermometer sollte vor und nach jeder Anwendung mit einem weichen Tuch und verdünntem Alkohol oder kaltem Seifenwasser gereinigt werden. Das Gerät kann zur Reinigung in Wasser oder Desinfektionslösung eingetaucht werden. Allerdings nicht länger als dreißig Minuten.

Wissenswerte Fakten rund um Fiebermessgeräte

Die Geschichte des Fieberthermometers?

Der englische Arzt Thomas Clifford Allbutt erfand 1867 das kurze Fieberthermometer, das mit rund 15 cm etwa der heutigen Größe entsprach und erstmals genaue Messergebnisse lieferte. 1868 beschrieb Karl Ehrle das erste Maximalthermometer für die Fiebermessung (Abreissen des Quecksilberfadens durch eine Luftblase). Damit konnte das Krankenhauspersonal die Messung durchführen, die Ablesung konnte aber erst später durch den Arzt erfolgen. Zuvor musste das Thermometer für ein sicheres Ablesen durch den Arzt oftmals stundenlang bis zur Visite beim Patienten verbleiben.

Im Jahr 1890 entwickelte dann der Drogist Wilhelm Uebe das moderne, geschlossene Fieberthermometer,[4] wie wir es heute kennen. Er kam auf die Idee, das Glasthermometer am oberen Ende zuzuschmelzen, statt sie mit einem Gipsstopfen zu verschließen. Diese Weiterentwicklung erhöhte die Anwendungssicherheit und den Hygienestandard des Fieberthermometers. Aus diesem kleinen Ansatz entwickelte sich die Uebe Medical. Über Jahre waren deren medizinische Thermometer weltweit die meistverkauften Hilfsmittel für Selbstdiagnosen. Quelle: Wikipedia

Man unterscheidet drei Arten von Fieberthermometern. Das digitale Fieberthermometer, das Ohrthermometer und das Stirnthermometer. Jedes der drei Thermometer hat seine Vor- und Nachteile. Daher gilt es für jeden individuell herauszufinden, welches Gerät am besten für einen selbst geeignet ist. Bei Kleinkindern empfiehlt man sowohl ein Ohrthermometer als auch ein digitales Fieberthermometer. Bei Unklarheiten kann man ein Fieberthermometer in der Apotheke erwerben und sich beraten lassen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Fieberthermometer
  • http://www.thomas-wilhelm.net/arbeiten/Arbeitsblaetter_Temperaturmessung.pdf
  • http://www.tagesspiegel.de/wissen/aha-warum-muss-man-thermometer-schuetteln/1716114.html
  • http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/thermometer-misst-auf-0-00000000003-grad-genau-a-972971.html
  • https://www.gesundheitsinformation.de/fieber-messen.2346.de.html?part=diagnose-am
  • http://www.wissenschaft.de/technik-kommunikation/technik/-/journal_content/56/12054/2167434/Thermometer-zum-Aufkleben/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/temperatur-thermometer-fieber-3708808/

Fieberthermometer Test 2019 – Vergleich der besten Fieberthermometer
5 (100%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 23.01.2019 um 13:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinweise für die medizinischen Informationen auf diesem Webportal:

Alle Informationen, die wir Ihnen auf dieser Homepage übermitteln, sind nicht als Ferndiagnose und nicht als ärztliche Behandlung anzusehen. Sie ersetzen in keinem Fall eine persönliche und individuelle ärztliche Beratung, Diagnose und gegebenenfalls Therapie.

Sollten Sie Beschwerden haben, raten wir Ihnen – unabhängig von der Inanspruchnahme dieser Informationen hier auf unserem Portal, stets einen fachkundigen Arzt aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende und speziell für Ihre Person notwendige medizinische Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen.

Wir die Seitenbetreiber von https://www.laborwerte.info/ noch unsere ärztlichen, pharmazeutischen, wissenschaftlichen oder sonstigen Kooperationspartner übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier auf dieser Plattform erteilten Informationen, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges rechtswidriges Handeln vorliegt und soweit ein solcher Gewährleistungsausschluss rechtlich zulässig ist.

Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf das https://www.laborwerte.info/ – Portal zugreifen

Letzte Änderungen auf dieser Seite fanden am 01.12.2018 statt.












Ähnliche Beiträge