Skip to main content

Lymphozyten zu hoch (Blutwert Lymph zu erhöht)

Erhöhte Lymphozytenwerte: Ist die Lymphozytenanzahl erhöht, ist das ein Hinweis auf einen bestehenden akuten Infekt, insbesondere auf einen Virusinfekt. Dieser im Körper ablaufende Vorgang findet nur dann statt, wenn gleichzeitig die Nebennierenaktivität reduziert ist.

Stress und eine Ernährungsweise mit zu vielen Kohlenhydraten begünstigen eine Nebennierenschwächung und somit auch Infekte.

Lymphozyten Normalwerte

ZelltypAnteil an Leukozyten insgesamt (%)Anzahl pro µl
alle Leukozyten (bei Erwachsenen)1004.000–11.000
Stabkernige neutrophile Granulozyten3–5150–400
Segmentkernige neutrophile Granulozyten54–623000–5800
Eosinophile Granulozyten1–350–250
Basophile Granulozyten0–115–50
Lymphozyten25–401500–3000
Monozyten3–7280–500
 

Erhöhter Lymphozyten-Wert (Lymphozytose)

  • LymphozytenVirusinfektionen, beispielsweise mit Zytomegalie- oder Epstein-Barr-Viren (Pfeiffersches Drüsenfieber)
  • Toxoplasmose (durch Tierkot oder rohes Fleisch übertragene Parasiteninfektion)
  • Chronische Infektionen wie Tuberkulose oder Syphilis
  • Chronische oder akute lymphatische Leukämie, Morbus Hodgkin (Lymphknotenkrebs)
  • Tumoren
  • Keuchhusten
  • Heilphase nach Infektionen
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Nebennierenerkrankungen (Morbus Addison)
5 (100%) 1 vote

Hinweise für die medizinischen Informationen auf diesem Webportal:

Alle Informationen, die wir Ihnen auf dieser Homepage übermitteln, sind nicht als Ferndiagnose und nicht als ärztliche Behandlung anzusehen. Sie ersetzen in keinem Fall eine persönliche und individuelle ärztliche Beratung, Diagnose und gegebenenfalls Therapie.

Sollten Sie Beschwerden haben, raten wir Ihnen – unabhängig von der Inanspruchnahme dieser Informationen hier auf unserem Portal, stets einen fachkundigen Arzt aufzusuchen. Nur dieser kann eine eingehende und speziell für Ihre Person notwendige medizinische Untersuchung durchführen, Ihre Symptome, Ihr etwaiges Krankheitsbild und Ihren Gesamtzustand einschließlich eventueller Vorerkrankungen beurteilen.

Wir die Seitenbetreiber von https://www.laborwerte.info/ noch unsere ärztlichen, pharmazeutischen, wissenschaftlichen oder sonstigen Kooperationspartner übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier auf dieser Plattform erteilten Informationen, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges rechtswidriges Handeln vorliegt und soweit ein solcher Gewährleistungsausschluss rechtlich zulässig ist.

Es gilt deutsches Recht, auch wenn Sie von außerhalb Deutschlands auf das https://www.laborwerte.info/ – Portal zugreifen

Letzte Änderungen auf dieser Seite fanden am 29.10.2018 statt.